Standortfaktoren

Wald Parcours

Wir leben in einer schnell getakteten Zeit. Stress und Zeitknappheit stehen für viele von uns auf der Tagesordnung. Disc Golf im Wald bedeutet Entspannung pur! Die Ruhe des Waldes, das Zwitschern der Vögel und die wohltuenden Gerüche der Nadelhölzer lassen dich im Nu die Sorgen und Probleme des Alltags vergessen. Du wirst eins mit der Natur, deinem Spiel und mit dir selbst. Der Besuch eines Wald Parcours ist stets ein erholsames Abenteuer, das dich jedes Mal aufs Neue wieder in seinen Bann ziehen wird.

  • Großzügiges Platzangebot. Wald bietet in der Regel Raum für mittlere und große Installationen bestehend aus 9 oder 18 Bahnen. Durch ansprechende Parcours Längen kann das Spielerlebnis „sportlich fordernd“ gestaltet werden. Darüber hinaus bietet ein weitläufiger Waldparcours die besten Sicherheitsvoraussetzungen.
  • Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Wälder laden ein zum Entdecken und Erkunden. Durch die Vielzahl an natürlichen Hindernissen und unterschiedlichen Beschaffenheiten sind den Möglichkeiten im Design praktisch keine Grenzen gesetzt. Wald Parcours haben einen exzellenten Wiederspielwert. Stets gibt es neue Flugrouten zu entdecken, andere Spieltaktiken auszuprobieren und neue unerwartete spielerische Herausforderungen zu meistern.
  • Positives Stadtmarketing. Besonders große und gut angelegte 18 Bahnen Parcours generieren einen anhaltenden Disc Golf Tourismus mit entsprechend positiven Auswirkungen auf Handel, Hotel und Gastronomie. Auf großen Installationen können 90 Spielerinnen und Spieler gleichzeitig spielen. Das ermöglicht die Ausrichtung publikums- und pressewirksamer Events.
  • Ökologie. Waldbesuche durch Spaziergänger stellen einen Eingriff in den natürlichen Lebensraum der Wildtiere dar. Das macht eine frühzeitige Abstimmung mit Forst- und Jagdbetrieb erforderlich. Wir halten es für wünschenswert, den Parcours durch eine gezielte Aufforstung von Ruhezonen für Wildtiere auszugleichen.

Stadt Parcours

Disc Golfen in Stadtparks ist ein besonderes Spielerlebnis. Ein großer Vorteil besteht darin, dass vorhandene gestalterische Elemente eines Parks für das Parcours Design genutzt werden können. Stadtparks versprühen wahren Golf Flair. Da im Vergleich zum Wald weniger natürliche Hindernisse vorhanden sind, bieten sie einen einfacheren Schwierigkeitsgrad und sind somit besonders einsteigerfreundlich. Durch eine zentrale Lage sind sie zudem hervorragend erreichbar und laden zu spontanen Disc Golf Besuchen ein.

  • Positive Teilhabe. Disc Golf verbindet! Die Sportart ist so unbekannt und für Zuschauerinnen und Zuschauer interessant, dass es häufig zum spontanen Erfahrungsaustausch zwischen Golfern und anderen Parkbesuchern kommt. Dadurch entstehen interessante Gespräche und es bilden sich – generationsübergreifende – soziale Bindungen, die sich im Laufe der Zeit in einer stetig wachsenden Spielergemeinschaft verstetigen.
  • Ökologie. Da bereits bestehende Parkstrukturen für die Installation genutzt werden, findet im Gegensatz zum Wald kein zusätzlicher Eingriff in den Lebensraum der Tiere statt.
  • Geringes Platzangebot. Stadtparks bieten in der Regel ein viel geringeres Platzangebot als Wälder. Alles findet auf einem relativ engen Raum statt. Dadurch können häufig nur kleine Installationen umgesetzt werden. Das verhindert die Ausrichtung größerer Sportevents und erfordert zudem ein ganz besonderes Augenmerk auf Sicherheit im Parcours Design.

Sportplatz Parcours

Das Disc Golf Spielerlebnis auf einem Sportplatz ist anders als im Wald oder Stadtpark. Alles ist ebenerdig und das Parcours Design ist geprägt von den geometrischen Strukturen der Fußballfelder, Laufbahnen und Sandflächen der Volleyball- und Weitsprungstationen. Dadurch liegt der Fokus primär auf der Durchführung gezielter Techniktrainings im Rahmen von Schulsportunterricht und Nachmittagsangeboten.

  • Teilhabe. Durch die direkte Anbindung an Schule kann Disc Golf wunderbar in das vorhandene Sportangebot integriert und somit einer großen Anzahl an Kindern und Jugendlichen zugänglich gemacht werden. Da es in dieser Sportart mehr um Geschicklichkeit als um Körperkraft oder Kondition geht, werden besonders auch sportschwache Schülerinnen und Schüler in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt!
  • Geringe Anschaffungskosten. Die Realisierung eines Disc Golf Parcours auf einem Sportplatz ist schnell und unkompliziert bewerkstelligt. Die Umsetzung gestaltet sich deutlich einfacher als im Vergleich zum Wald oder Stadtpark. Da keine Beschilderung erforderlich ist, sind kleine bis mittlere Sportanlagen bereits mit einem überschaubaren Budget realisierbar.
  • Zugänglichkeit. Oftmals sind Schulsportanlagen eingezäunt und somit nicht für alle Bürgerinnen und Bürger uneingeschränkt nutzbar.