Welche Disc Golf Sicherheitsregeln sind zu beachten?

Im Gegensatz zu anderen Action-Sportarten wie Skaten, Biken oder Snowboarden, bei denen Verletzungen beinahe an der Tagesordnung stehen, ist Disc Golf glücklicherweise eher harmlos. Allerdings können – meistens durch Leichtsinn oder Unachtsamkeit verursacht – auch Wurfscheiben recht unangenehme Verletzungen verursachen.

Aus diesem Grund setzten wir uns bei Hyzer.de konsequent für mehr Sicherheit im Disc Golf ein. Bitte beachte bei deinem Spiel folgende Regeln, dann sind Unfälle so gut wie ausgeschlossen.

  • Disc Golf Scheiben sind ausschließlich für den Gebrauch im Freien vorgesehen. Also nicht in den eigenen vier Wänden ausprobieren.
  • Aufgrund des Gewichts, der hohen Fluggeschwindigkeiten und der zum Teil keilförmigen Ränder sind Disc Golf Scheiben nicht dazu geeignet, aufgefangen zu werden. Hierfür gibt es spezielle Catch & Play Scheiben wie beispielsweise die Discraft SkyStyler.
  • Wichtig: Werfe niemals, wenn Menschen oder Tiere in deiner Flugbahn sind! Bedenke dabei auch, dass im Falle eines Fehlwurfes deine Scheibe auch viel weiter nach links oder rechts abdriften kann. In Gebieten, in denen sich gerade viele Menschen aufhalten solltest du generell kein Disc Golf spielen.
  • Besondere Vorsicht ist auch in unmittelbarer Nähe von dicht befahrenen Straßen geboten. Abprallende oder verrissene Scheiben können Autofahrer erschrecken und Unfälle verursachen.
  • Auf schlecht einsehbaren Bahnen solltest du immer einen Späher vorschicken, der von einer besseren Position aus die Bahn einsehen kann und dir grünes Licht für deine Würfe gibt.
  • Sollte es dann trotz aller Vorsicht doch einmal passiert sein: Deine Disc hat die Hand verlassen und wie aus dem nichts erscheinen plötzlich Passanten in deiner Flugbahn – in diesem Fall empfiehlt das Disc Golf Regelwerk einen lauten Warnruf.

Ganz generell gilt: Du trägst die Verantwortung für deine Würfe! Und je schneller deine Scheiben unterwegs sind, desto größer ist die Verletzungsgefahr für deine Mitmenschen. Geh daher lieber kein unnötiges Risiko ein. Es ist immer besser, einen Spaßwurf einfach auszulassen.

Wichtiger Hinweis: „Gib dein Sicherheitswissen gerne auch an andere Mitspieler weiter. So kann man sich gegenseitig bremsen, falls mal wieder jemand aus der eigenen Crew mit Tunnelblick beginnt übermütig zu werden.“ 😉

Bist du vielleicht selber schon einmal in eine brenzlige Situation geraten, oder hast rein zufällig selber eine verursacht? Dann schieß los und hilf uns mit deinem Kommentar dabei, die Disc Golf Sicherheitsstandards weiter anzuheben.


Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.